39054 Ritten/Bozen
+39 3480645442

Nur eine plausible, marktgerechte Wertschätzung ist brauchbar

Wie viel ist meine Immobilie wert? 

Jeder Immobilien-Eigentümer möchte den höchstmöglichen Verkaufspreis erzielen, anderseits will jeder Käufer den niedrigst möglichen Kaufpreis bezahlen. Wie bringt man in dieser Hinsicht beide Parteien zusammen? Der richtige Schlüssel zum Erfolg ist eine professionelle  marktgerechte Wertschätzung, die nachvollziehbar, begründet, realistisch und parteilos ist: das Ergebnis ist ein angemessener realistischer Schätzwert, der den lokalen Immobilien-Preisen entspricht, konform mit den Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt… die vielfach üblichen Fehleinschätzungen werden vermieden …übergeben Sie die Schätzung einem Fachmann mit guten Marktkennnissen und viel Erfahrung…. und sie verkürzen dadurch erfolgreich  u.a. auch die Verkaufsdauer, denn überhöhte Kaufpreise werden heute kaum mehr angenommen.

Eine gute marktgerechte Wertschätzung erfolgt in der Regel in mehreren methodischen Schritten. Nach dem sachlichen gemeinsamen Lokalaugenschein, prüft der Experte vorab den Grundbuchauszug, die Gebäudekataster- u. Grundkataster-Auszüge, die Katasterpläne, die Bau- u. Ausführungspläne, die technische Beschreibung, die Baugenehmigung, die Bewohnbarkeiterklärung, die Zweckbestimmung, etc. und dann beginnt der technische Teil.

Von den drei allgemein gebräuchlichen Verfahren der Wertermittlung (Vergleichs-, Sach-, Ertragswert-Verfahren) wird meist das Vergleichsverfahren angewandt, das sich an die gezahlten Immobilien-Preisen für vergleichbare Objekte orientiert. Die Zustands-Merkmale der zu bewertenden Liegenschaften werden anhand der Lage (Makro-Lage, Mikro-Lage, harte Lagefaktoren, weiche Lagefaktoren, etc.), der Nutzbarkeit (Art u. Maß der baulichen Nutzung, Beschaffenheit, Wartezeit, Bauvolumen-Potenzial) und der der baulichen Anlage (Gebäudeart, Gebäudegröße, Restnutzungsdauer, Ausstattung, Zustand, etc.) mit den entsprechenden Vergleichsfaktoren und Bewertung aller Wert bestimmenden Merkmale u. Marktfaktoren in Zusammenhang gebracht. Die Marktanalyse fließt als integrierender Bestanteil in den Schätzwert mit ein.

Diese technische Liegenschaftsbewertung ist die erste Grundlage für die Ermittlung des realistischen Wertes: der wichtigste Punkt ist in Folge die entsprechende Marktanpassung. Angebot und Preis bestimmen auch im Immobilienmarkt den Preis. Der Makler verfügt über die besten Marktkenntnisse, er weiß genau, welche Immobilien zu welchen Preisen verkauft wurden und wo eine größere oder geringere Nachfrage besteht. Mit diesem Hintergrundwissen ist er in der Lage die zu bewertende Liegenschaft mit ähnlichen Objekten zu vergleichen und den realistischen Verkaufspreis zu schätzen und zu begründen. Hilfsmittel sind die Erhebungen der Agenzia delle Entrate/Banca dati delle quotazioni immobiliari und in meinem Fall auch meine eigene immer aktuell gehaltene Immobilienmarkt-Analyse, Immobilien, immer recht aktuelle Datenbank, sowie spezielle PC-Software und Tools.

Sicher ist, nur eine realistische, plausible und marktgerechte  Wertschätzung ist brauchbar.

 

Ich erarbeite Ihnen gerne eine fundierte, nachvollziehbare, parteilose und vor allem realistische und marktgerechte Wertschätzung zu günstigen Preisen

Ich berate und  betreue Sie persönlich

Paregger+Partner by Kurt Paregger, Makler