Investment in Südtirol, Nord-Italien, Österreich 

La Pironda - Exzellentes Country- und Golfresort bei Monferrato/Asti

im Dreieck Mailand, Torino, Genua (Nord-Italien)

Grundstückgrößen insgesamt ca. 238ha - Bauvolumen ca. 308.000m²

La Pironda: das Investment-Projekt des Jahres 

im Dreieck Mailand-Turin-Genua, mitten in den wunderschönen Langhe Piemonts  mit all ihren Barbera-Weinbergen und Trüffelhainen, guten Trattorie,....soll auf ca. 230ha erschlossenem Land in den Hügeln des Monferrato nur 25km von Asti und 40km von Turin  entfernt,  dieses  exzellente Country- u. Golf-Resort der Superlative entstehen:

- ein Golf-Resort & Spa  mit einer 36-Loch Golfanlage auf internationalen Standard/Champinship courses mit Clubhouse und Golf-Academy, einem 5-Sterne Hotel (119 Zimmer), einem 4-Sterne-Aparthotel (98 Apartments) und einem Borgo-ähnliche Wohnanlage mit 253 Apartments, etc.  auf ca. 185 ha und einem Bauvolumen con ca. 200.000m³

- eine Country-Unit miit Reitanalge für 150 Pferde inkl. Sporting Club, einem 4-Sterne Country-Hotel (60 Zimmer), einem Borgo-ähnlichen Wohnanlage mit 27 Apartments, Agri-Food-Center, Sportfischerei, etc. auf 53ha und einem Bauvolumen von ca. 108.000m³

-  div. Trecking-Trails für Ausflüge zu Pferd,  mit dem Mountainbike, für Wanderungen - auf natürlichen Wegen erreicht man viele Burgen, namhafte Sehenswürdigkeiten, Fattorie mit Agriturismo, etc. 

Projekt: Arch. Wilfried Moroder/MPS Engineering/MPS Golf Design, Bozen - Der Projektablauf ist bereits gestartet: der Vorbericht zum Projektvorhaben ist vom zuständigen Gemeinderat genehmigt, das geologische Vorgutachten ist eingereicht, das Raumplanungsverfahren ist gestartet... die Region hat ein zustimmendes Gutachten bereits erteilt, etc. 

Piemont und die Langhe sind weit mehr als Wein, Käse und Trüffel

Barolo, Barbaresco...  Das Country- u. Golf-Resort liegt mitten im berühmten Weinanbaugebiet der Langhe, das 2014  als Kulturlandschaft in das Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen wurde.

Die Langhe bedeuten malerische Hügellandschaften, traumhafte Panorama-Ausblicke, sehr gute Küche mit kulinarische Hochkultur, kleine Kellereien mit großen Weinen, hervorragende Käse, wertvolle Trüffel, Haselnüsse, Pilze... und vor allem hoher Freizeitwert: Wanderungen zwischen Neive, Barbaresco und Alba,  malerische Dörfer, spannende Kalkformationen und natürlich Feiern, Kulturerlebnisse, Golfen, Reiten, Mountainbike, etc. 

Die Lage des Resorts könnte nicht besser sein: die Städter Mailands, Turin und und Genua  lieben diese Urlaubs-Gegend. besonders 

 

Eckdaten

Gesamt-Areal:  230ha - Gesamt-Bauvolumen: 308.000m³

2 x 18-Loch-Plätze Championship mit Clubhouse, 5-Sterne Hotel (119 Zi.), 4-Sterne-Aparthotel (98 Apart.) und 253 Ferienwohnungen                 

Reitanlage für 150 Pferde mit Sporting-Club, 4-Sterne-Country-Hotel (60Zi.) und 27 Ferienwohnungen

                                                                                      

Hotel- und Gastbetriebe: 760 Betten

Ferien-Wohnanlage: 280 Apartments zu verkaufen - Bruttofläche 23.546m²

Baukosten-Schätzung s.e.o.: Euro 140,0 Mio - Nebenkosten-Schätzung s.e.o.: Euro 40,0 Mio

Kaufpreis des entwickelten Areals/Gelände, inkl. urbanist.-architektonischen Projekt laut Variante PRG/VAS: Euro 29,5 Mio

Käufer-Vermittlungsprovision/Courtage:  3% zuzüglich MwSt/Iva

Ansprechpartner: Kurt Paregger, Makler (Mandatsträger)

Vollständiges Dossier auf Anfrage 

 

Projekt Porto Vecchio Triest - Innovation campus, Hotel, Büro- und Wohnanlagen, Parkhaus  direkt im Stadtzentrum  - Areal-Größe ca. 37.000m² - Bauvolumen (Bestand): ca. 255.000m³

                                                                                       

Projekt Innovation Park Triest: am Porto Vecchio, vorgelagert im Stadtzentrum, sind u.a. prächtige Büro- und feinste Wohnanlagen, ein Hotel, ein großzügiges Innovation Campus und ein Parkhaus in besonderer Architektur geplant - fünf denkmalgeschützte  Magazine aus der alt-österreichischen Zeit bleiben dabei in vorbildlicher Art und Weise erhalten (Concept Atelier Thomas Pucher & Urban Future Holding, Graz).

Eckdaten

Lage:  Porto Vecchio Triest/areal Greensisam, nahe Stadtzentrum - strategisch beste A-Lage

Verkehrsanbindung: direkte Zubringer-Hauptstraße zur Autobahn, gegenüber dem Bahnhof Trieste Centrale, angrenzend zur Stazione Marittima 

Ex-Konzessions-Grundfläche/Areal: ca. 37.000m², davon bebaubar 18.052m²

Magazin 1A: Gesamtfläche 3.370m², Bauvolumen 19.274m³

Magazin 2: Gesamtfläche 17.870m², Bauvolumen 57.870m³                                                                                                                           

Magazin 2A: Gesamtfläche 16.200m², Bauvolumen 61.042m³                                                                                                                        

Magazin 3: Gesamtfläche 6.188m²,  Bauvolumen 30.427m³                                                                                                           

Magazin 4: Gesamtfläche 20105m², Bauvolumen 76.560m³               

Gesamtfläche Magazine (Bestand): 74.498m²

Gesamtes  Bauvolumen (Bestand): 254.675m³                                                                           

PRG-Bauzone: L1b (art.511.2) zona portuale integrata 

Eigentümer: Gemeinde Triest (ehemals im Staatseigentum/demanio marittimo)

Konzessionseigentümerin/Pächter: Greensisam Srl mit absolutem Vorkaufsrecht

Baugenehmigung Greensisam: in zweiter Genehmigungsphase/Varianten möglich

Kaufvorgang Phase I: Übernahme 100% der Greensisam Srl (ca. 15 Mio. Euro) Kaufvorgang

Phase II: abgesicherte private Eigentums-Ersteigerung mit absolutem Vorkaufsrecht für ca. 22 Mio. Euro                                    

Planung/Concept: Atelier Thomas Pucher, Graz                                                                                            

Weitere erfolgsversprechende Angebote und Investment-Möglichkeiten: 

Option Silos: 60.000m² mit 2.000 Parkplätzen im Stadtzentrum neben dem Bahnhof u. Porto Vecchio- Kaufpreisidee 20 Mio Euro.  

Option Stazione marittima u.a. in Zusammenarbeit mit der Costa                                                                    

Optionen in Porto Vecchio: öffentl. Bauvorhaben der Region Friaul-Venezia Giulia u. der Gemeinde Triest - Universität, Museum. Krankenhaus, etc.  Gesamt-Areal ca. 62ha (Machbarkeitsstudie Ernst & Young)

Vollständiges Dossier: auf Anfrage

 

Käuferprovision: 3% zuzüglich MwSt/Iva

Ansprechpartner: Kurt Paregger, Makler 

 

Bedeutendes Barock-Palais in der Wiener Innenstadt (1. Bezirk)

Das herrschaftliche Palais Erdödy-Fürstenberg gehört zu den bedeutenden Barock-Palais der Wiener Innenstadt/im 1. Bezirk. Die sehr schön gestaltet Hochbarock-Fassade mit seinen rechteckigen Fenstern ist in einem flachen, dreiachsigen Mittelrisalit und zwei zweiachsigen Flügel gegliedert. Blickfang ist das reich ornamentierte Portal mit dem darüber befindlichen Balkon, der von zwei ausdrucksstarken Hermen getragen wird. Die Durchgangshalle zum Hof ist von flachen Kreuzgewölben überdeckt. Ein Vestibül führt zur dreiläufigen Treppe.  Die Räume der Beletage sind mit Stuckverzierungen versehen.             

Heute steht das stolze Palais zum Verkauf: für Ihr Projekt stehen ein Gewölbekeller, das Erdgeschoß und 3 Obergeschosse zur Verfügung - der Dachboden kann zu weiteren großzügigen Luxuswohnungen ausgebaut werden

Lage:  in der schönsten Innenstadtlage:  der Stephanplatz, die U-Bahn-Station und der Stadtpark sind nur wenige Gehminuten entfernt. 

 Infrastrukturen:  erstklassige Gewährleistung

 VerkehrsanbindungU-Bahn: U1/U3 Stephansplatz (Straßenbahn 2/Bus 1A, 2A u. 3A)
Baujahr:  1625/1724 – Architekt unbekannt                                                                   

Bauzustand:  gut/gepflegt – der Dachboden ist nicht ausgebaut/ausbaufähig                             

Nutzung: Zinshaus - Kunstausstellungen, Gastronomie/Bar, Atelier, Büros, großzügige Luxus-Altbauwohnungen 

Grundfläche: ca.746m²                                                                                                                   

Nutzfläche (Bestand): ca. 2070m² - Baureserve: ca. 1.000m²                 

Rohdachboden: ca. 600m² - original erhaltener Gewölbekeller: ca. 400m²,                     

Innenhof: ca. 110m² - Einfahrt: ca. 110m² 

Mieteinnahmen: NME dzt. ca. 575.000 Euro (ca. 900.000€ nach Ausbau) 

Dossier: auf Anfrage

Kaufpreis: auf Anfrage

Ansprechpartner: Kurt Paregger, Makler

 

Exzellentes Palais im Stil der Wiener Neu-Renaissance - Gründerzeithaus in Wien, Rathausstrasse 20 (1. Bezirk)                                                                                         

Das exzellentes monumentale, fein gegliederte späthistorische (ehemals) Wohnhaus Nemelka wurde 1885/1886 vom renommierten Architekten Ladislaus Buguslawski im Stil der Wiener Neo-Renaissance erbaut. Auffallend schön sind die seichten Seitenrisalite, die hohe gebänderte Sockelzone, das toskanische gebänderte Halbsäulenportal, das Foyer ist stuckiert, pilaster- und arkadengegliedert. Einst waren die unteren Stockwerke Sitz eines Bankhauses, während die oberen sehr geräumigen Apartments von der Familien Rosenfeld genutzt wurden.            

Heute steht das wunderschöne Mieter-bestandsfreie Palais in der besten Innenstadt-Lage als das klassische Wiener Zinshaus auf zwei Straßenfronten mit Kellergeschoß, 4 Obergeschosse und einen nicht ausgebauten Dachboden zum Verkauf, u.a. für Bauprojekts in Büros, stilvollen Altbauwohnungen und Tiefgaragen.

Lage:  in der schönsten Innenstadtlage: der Standort gilt als  ausgesprochen repräsentative Büro- u. Wohnlage. Das Naturhistorische Museum, das Parlament, der Heldenplatz, das Museumquartier, das Volkstheater, das Rathaus, der Justizpalast und die Nationalbibliothek sind in  wenigen Gehminuten erreichbar. Verkehrsanbindung/Infrastrukturen:  erstklassige Gewährleistung                                                                                                                                                               Baujahr:  1885/1886 – Architekt Ladislaus Boguslawsky        

Bauzustand:  gut/gepflegt – der Dachboden nicht ausgebaut/ausbaufähig

Nutzung: z.B. Büros, Luxus-Altbauwohnungen, Tiefgaragen

Nutzfläche (34 Tops): 4.273,65m² - frei (keine Bestands-Mieter)

Masterplan: Projekt Büros, Luxus-Aartments, Errichtung eines zwei geschossigen Dachgeschossaufbaus   

Dossier: auf Anfrage inklusive Pläne

Kaufpreis: auf Anfrage

Käuferprovision: 3% zuzüglich MwSt/Iva

Ansprechpartner: Kurt Paregger, Makler

Kontakt

39054 Ritten/Klobenstein

Schlernweg 23

Südtirol/Italien

© 2021 by Kurt Paregger, Makler

  • Facebook
  • Instagram
  • Yelp