39054 Ritten/Bozen
+39 3480645442

KAUF-NEBENKOSTEN

KAUF-NEBENKOSTEN BEI ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGES

 Bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages fallen  in der Regel u.a. folgende Kauf-Nebenkosten an:
  • Register-, Hypothekar- u. Kataster-Steuern/imposta  di registro, ipotecaria e catastale, alternativ MwSt/IVA   (zu Lasten des Käufers)
  • Notar-Honorare für die Bearbeitung,  Beglaubigung  und Durchführung des Kaufvertrages (zu Lasten des Käufers)
  • Makler-Vermittlungsprovisionen (zu Lasten des Käufers/Verkäufers)

 

1.  Register-, Hypothekar- u. Katastersteuern  

Bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages werden in der  Praxis  die Register-, Hypotekar- u. Katastersteuern  vom Notar berechnet und mit der Registrierung eingezahlt. Berechnungsgrundlage  bei Wohn-Immobilien  ist meist  das Berechnungssystem  "prezzo-valore",  d.h. laut  Katasterwert, der sich aus Katasterertrag x 1,05 x 120 ergibt (im Kaufvertrag ist dazu ein  Antrag erforderlich), andererfalls der Kaufpreis.  Ist  der Verkäufer ein Unternehmer  und der Verkauf MwSt-pflichtig, fallen alternativ MwSt/Iva und lediglich Registergebühren mit  festen Betrag (in misura fissa) an. 

 Die Steuerbegünstigung "Erst-Wohnung-prima casa" ist generell für alle Wohnungen  möglich, die nicht als Luxus-Wohnungen eingestuft sind,  soweit folgende Voraussetzungen gegeben sind: 

  • die Liegenschaft muss sich in der Gemeinde befinden, wo der Käufer seinen Wohnsitz bzw. seinen Arbeitsplatz hat -  ist dies nicht de Fall,  muß sich der Käufer verpflichten, innerhalb 18 Monaten nach Abschluss des notariellen Kaufvertrages  den Wohnsitz in die entsprechende Gemeinde verlegen;
  • der Käufer darf im Gemeindegebiet der Liegenschaft, weder  alleiniger Eigentümer/Inhaber, noch Inhaber in Gütergemeinschaft  mit seinem Ehepartner eines Fruchtgenuss-, Nutzungs- u. Wohnungsrechtes einer anderen Wohneinheit sein;
  • der Käufer darf im gesamten Staatsgebiet nicht alleiniger oder anteilsmäßiger Inhaber von Eigentums-, Fruchtgenuss-, Nutzungs-, und Wohnungsrechten an anderen Wohneinheiten sein,  für die er bereits die Begünstigung der Erst-Wohnung erlangt hat.

Ein Kauf-Vorvertrag (contratto preliminare) muss innerhalb von 20 Tagen registriert werden (dies übernimmt meist der Makler), dabei fallen Registergebühren von 200€, eine Stemplemarke zu 16€ pro 4 Seiten/100 Zeilen und mit den Gebühren des Kaufvertrages  verrechen bare Register-Steuern  bezüglich dem Angeld/caparra confirmatoria  in Höhe von 0,5%  und  bezüglich dem evtl. Akonto in Höhe von 3% an. Ist der Vertrag MwSt-pflichtig unterliegt das Angeld/capara confirmatoria  nicht der MwSt, sondern ebenfalls  einer Rgistersteuer in Höhe von 0,5% , das Akonto geht den Weg der MwSt, die Registergebühren in Höhe von 200€ kommen  noch dazu. 

Register-Steuern u. Gebühren beim Kauf einer Erst-Wohnung (prima casa)

Steuern u. Gebühren

Kauf von Privaten  u. Unternehmen (MwSt-freier Abschluss)

Kauf von Unternehmen bei MwSt-pflichtigen Abschlüssen

MwSt/IVA

-

4%

Registersteuern

2% (min. 1.000€)

200,00 Euro

Hypothekargebühr

50,00 Euro

200,00 Euro

Katastergebühr

50,00 Euro

200,00 Euro

 

Register-Steuern u. Gebühren  beim Kauf ohne Erst-Wohnung-Vergünstigung (Nicht-Luxus-Wohnung) 

Steuern u. Gebühren

Kauf von Privaten u. Unternehmen (MwSt.-freier Abschluss)

Kauf von Unternehmen bei MwSt.-pflichtigen Abschluss

MwSt/IVA

-

10%

Registersteuern

9% (kein Minimum)

200,00 Euro

Hypothekargebühr

50,00 Euro

200,00 Euro

Katastergebühr

50,00 Euro

200,00 Euro

Register-Steuer u. Gebühren beim Kauf von Luxus-Wohnungen (Kat. A1, A8, A9): Register-Steuer 22% bzw. 22% MwSt/Iva
Register-Steuer u. Gebühren  beim  Kauf von landwirtschaftlichen Liegenschaften:   1% Register-Steuer, wenn der Käufer berufsmäßiger Bauer (physische Person) ist, in allen anderen Fällen 15%. 
 
Ich berate Sie natürlich gerne in allen Fragen der hier angesprochenen Kurz-Infos. Weiterführender Link: Agenzia Entrate - Guida all'acquiste della casa 

 

 

2.   Notar-Honorare

Der Notar gewährleistet im Wesentlichen die Unparteilichkeit, die Gültigkeit. die Sicherheit und die Wirksamkeit des Kaufvertrages.

Unter anderem hat er  die Aufgabe die Parteien klar und umfassend über den Vertragsinhalt  aufzuklären, damit die Rechte aller beteiligten Vertragsparteien beachtet werden, er prüft, dass der Vertragsinhalt den wahren Willen des Vertragsschließenden ausdrückt, indem er auf die besonders belastenden Klauseln aufmerksam macht und er erteilt diesbezügliche Rechts- u. Steuerklärungen, inklusive Beratung  in Sachen Steuerersparnis u. Vorgangs-Zweckmäßigkeit, Transparent, etc. .

Die Notar-Rechnung beinhaltet

  • die Register- Hypothekar- u. Katastersteuern;
  • alle anfallenden Gebühren;
  • das Honorar für Bearbeitung, Beratung, Registrierung und Eintragungen der Kaufurkunde, d.h. alle erbrachten Dienstleistungen. Die Höhe richtet sich nach der Höhe des Kaufpreises und der Komplexität des Kaufvorgangs. Dazu kommt  natürlich die MwSt/IVA.

Holen Sie sich beim Notar Ihres Vertrauens einen Kostenvoranschlag (er benötigt dafür alle Kauf-Unterlagen) und nutzen Sie die vorgesehen Tarif-Verminderungen. Bestenfalls  besorge ich das für Sie.  Für die Honorar-Vergütung ist im Normalfall mit einem Betrag von 3.000€ - 6.000€ zu rechnen, bei größeren Kaufverträgen  entsprechend mehr.

Weiterführender Link: Notarkammer Bozen

  

3.  Vermittlungsprovisionen

 Die  wichtigen Makler-Dienstleistungen werden  heute mit einer Käufer- u. Verkäufer-Provision zwischen 2% und 4%  des Kaufpreises abgegolten: in der Regel ist diese  schon mit Kauf-Vorvertrag fällig. Ich verlange generell jeweils 3% zuzüglich MwSt/IVA (siehe auch Allgemeine Geschäftsbestimmungen)